News > Allgemein
Wednesday 01.07.2015 Kategorie:

WSA ehrenamtliches Projekt für jugendliche Flüchtlinge gestartet

Projekt "futurMEINS" für 12 Jugendliche startet heute

Heute startet das ehrenamtliche Projekt "futurMEINS" für 12 Teilnehmer/innen, deren Familien nach Deutschland geflohen sind. Der Kurs richtet sich in Kooperation mit dem Schulamt sowie dem Berufskolleg Mitte der Stadt Essen an jugendliche Flüchtlinge, die als Seiteneinsteiger in den dortigen Schulbetrieb kommen.

Die Weststadt Akademie ist seit ihrer Gründung im Jahr 2002 aktiv im Bereich der  Sprachförderung „Deutsch als Zweitsprache“.  Unser Anliegen ist es, jungen Menschen, die in Deutschland eine neue Zukunft sehen, individuell zu unterstützen und unter Berücksichtigung des jeweiligen Kenntnisstandes und der Lernerfahrungen zu fördern.

Sie sollen somit selbstständig ihre Zukunft gestalten können; was der von uns gewählte Titel beschreibt: futurMEINS. 

Die Jugendlichen werden dabei von ausgebildeten DaZ-Lehrer/innen (Deutsch als Zweitsprache) und einem Sozialarbeiter unterstützt. Dabei geht die Förderung weit über den reinen Sprachunterricht hinaus:

Neben einer intensiven Kompetenzfeststellung möchten wir auch im Bereich der Vermittlung von Arbeits- und Kulturtechniken unterstützen: Wie ist Arbeit in Deutschland organisiert, wie funktionieren Schul- und Ausbildungssystem, wie ist der deutsche Arbeitsmarkt organisiert usw.

Die Finanzierung übernimmt vollständig die Weststadt Akademie und führt das Projekt „futurMEINS“ ehrenamtlich durch.